Kundeninformation zum Thema – Was ist Druckimprägnierung

Druckimprägnierung ist nach dem heutigen Stand der Forschung der wirksamste Holzschutz gegen Witterungseinflüsse und aggressive Bodenstoffe. Im Vakuum-Kesseldruckverfahren (DIN 68800) werden hochfixierende Holzschutzsalze als wässrige Lösung tief in die Holzbauteile eingebracht.

Diese fixieren in 4 – 5 Wochen, d.h. sie verbinden sich unlösbar mit den Holzfasern. Erst nach der Fixierung ist der volle Holzschutz gewährleistet, die Hölzer sind dann geruchsfrei und umweltfreundlich. Charakteristisch für druckimprägniertes Holz ist die grüne Färbung, die durch Oxydation der in den Salzen enthaltenen Kupferbestandteilen entsteht.

Es gibt aber auch druckimprägniertes Holz mit brauner Färbung. In diesem Fall wurden der Imprägnierflüssigkeit braune Farbpigmente beigemischt oder die Hölzer nach der Druckimprägnierung in ein braunes Farbbad getaucht.

Die Farbe hat jedoch keinen Einfluss auf den Holzschutz. Jede Farbe muss von Zeit zu Zeit erneuert werden, weil sonst die Holzoberfläche vergraut. Dies geschieht am besten durch Pinselanstrich mit ölhaltigen Holzlasuren. Holzlasuren auf Ölbasis bieten zusätzlich den Vorteil, dass sie zu starke Austrocknung des Holzes verhindern und damit Rissbildung vorbeugen. Deshalb ist es empfehlenswert wenn Sie Ihr druckimprägniertes Gartenholz möglichst bald mit einem Lasuranstrich versehen.

Übrigens: Kiefernholz ist für die Druckimprägnierung ganz besonders geeignet da es sich tiefer und gleichmäßiger als andere Holzarten imprägnieren lässt. Dies ist bei direktem Bodenkontakt der Hölzer von entscheidender Bedeutung. Deshalb sind unsere Palisaden und Gartenbauhölzer nur aus Kiefernholz.

Dunkle Streifen im Holz und oberflächiger Schimmel stammen von Pilzarten, die das Holz nicht angreifen, sondern nur von der freien Zellflüssigkeit leben. Es ist dies für Kiefernholz besonders charakteristisch, hat jedoch keinen Einfluss auf die Wirksamkeit der Druckimprägnierung und somit auf die Haltbarkeit des Holzes.

Fragen bitte unter LINK

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.